Vinaora Nivo Slider

Vinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.x

Bushaltestellen WahnsinnFünf Bushaltestellen auf einer Strecke von 500 Metern. Wenn man sonst nichts hat, soll es wenigstens nicht an Haltestellen mangeln.
Auf seiner heutigen Sitzung beschloß der Stadtrat Pirmasens die längst überfällige Sanierung der Winzler Straße zwischen der Arnulfstr. und der Leinenweberstr.. Das Ingenieurbüro Thiele stellte in einer Präsentation die Details und den Zeitplan vor. Einzig der WIR-Fraktion ist aufgefallen, daß auf einer Straßenlänge von 400 Metern gleich 4 Bushaltestellen vorgesehen sind. Ratsmitglied Markus Walter fragte daraufhin nach, ob es nicht sinnvoller sei, für jede Straßenseite nur eine Bushaltestelle in die neu gebaute Straße zu installieren, welche näher an den Patio-Gebäuden zu planen seien, weil die Bewohner dort schlecht zu Fuß seien.


Oberbürgermeister Matheis entgegnete, daß es auf die Taktzahl ankomme, die gewährleiste, daß die Busse immer pünktlich an den Haltestellen ankommen.
In der weiteren Debatte stellten Matheis und Thiele Wünsche nach Fahrradwegen zurück, weil die Straße dann nicht mehr so breit sei, daß zwei Busse aneinander vorbeifahren können, ohne die Geschwindigkeit zu verlangsamen.
Die praktische Einhaltung dürfte schwierig werden, da einerseits 20 Meter der Strecke als eine Art verkehrsberuhigte Zone ausgewiesen werden sollen, andererseits in Fahrtrichtung Arnulfstraße 2 Haltestellen in etwa 350 Meter Abstand folgen und in Fahrtrichtung Leinenweberstr. ebenfalls 2 Haltestellen in dieser kurzen Strecke geplant sind. Hier kommt noch erschwerend hinzu, daß die zweite Haltestelle nur wenige Meter von der Kreuzungsampel entfernt sein soll. Dem Schildbürgerstreich die Krone setzt die Tatsache auf, daß unmittelbar hinter der Kreuzung bereits die nächste Haltestelle installiert ist.
Die Antwort darauf, wie der Bus, ohne zu verlangsamen, dort langfahren soll und wie der Fahrgast mittels des Drückers überhaupt signalisieren soll, an welcher der 3 Haltestellen er aussteigen will, wurde nicht geliefert.
Wahrscheinlich wollte man gegenüber der WIR-Fraktion aus ehemaligen Mitgliedern der Republikaner und dem NPD-Landesvorsitzenden nicht eingestehen, daß man sich hier heftig verplant hat. Es erinnert an einen Schildbürgerstreich, das Projekt trotz Kenntnis der Mängel genauso umzusetzen.
Die WIR-Fraktion enthielt sich bei der Abstimmung, um die Fehlplanung nicht mitzutragen, aber sich dennoch nicht gegen die richtige Sanierung der Straße zu stellen.

Pressestelle der WIR-Fraktion im Stadtrat Pirmasens